Minoa

Minotaurische Steinmetzin

Description:

Minoa ist eine minotaurische Handwerkerin.

Geboren in Gefangenschaft, beginnt sie langsam das weite Leben in Myranor zu erforschen und zu begreifen.

Sie ist ein eher phlegmatisches Gemüt, mit wachem Geist. Bringt man sie aber erst einmal in Schwung, kann sie ziemlich gefährlich werden. Aber anderen weh zu tun liegt ihr fern, wenn es nicht zwingend sein muss.

Als Minotaurin besitzt sie eine stattliche Größe (214 m), ist aber aufgrund ihrer Geburt und vorherrschender Nahrungsbeschränkung recht mager für ihre Rasse (125 kg schwer)
Ein braunes Fell und eine hellbraune Augenfarbe charakterisieren ihr Äusseres. Auf dem Kopf trägt sie einen Schopf, der etwas dunkler ist, als ihre übliche Fellfarbe.
Ein geklautes Bettlaken als Tunika um sich geschlungen ist das einzige Kleidungsstück, welches sie (bisher) besitzt.

Bio:

Minoa ist eine Steinwerker-Sklavin aus einem Steinbruch aus der Region Valantia .

Als Gladiatorin in eine Arena verkauft, gelang ihr mit ein paar anderen “Insassen” der Kampfarena die Flucht und seitdem ist sie mit einer Schar Vogelfreier unterwegs eine “sichere Zukunft” zu finden.

Seit sie “auf dem Weg ist” (von dem sie nicht weiß, wo er sie hinführen wird), hat sie seltsames erfahren und ist dabei Fähigkeiten und Wissen zu entdecken, welches ihr in ihrem vorherigen Leben nie zugänglich war.
Dabei fühlt sie sich sehr zum Minotauren Tarach hingezogen, welchen sie mit den anderen Arenaflüchtigen während der Durchquerung einer Wüste kennengelernt hatte.

Ihr großer Traum ist es mit Tarach und den anderen zu Tarachs Stamm zu reisen und mehr über die Minotauren zu erfahren. Allerdings scheinen ihre Begleiter da weniger Interesse dran zu haben, was evt. auch an dem Auftauchen eines gewissen Edlesteins im Kreis der kleinen Gemeinschaft liegen könnte (meint Minoa).
So bleibt sie voerst bei den anderen. Einerseits wegen freundschaftlich-familiären Gefühlen, andererseits aus Pflichtbewusstsein ihre “Flüchtlingskameraden” nicht im Stich lassen zu wollen (und auch aus Neugier wegen diesem Stein).

Minoa

Erbe der Titanen Beona